Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Nußdorf (Chiemgau)  |  E-Mail: info@nussdorf-chiemgau.de  |  Online: http://www.nussdorf-chiemgau.de

Preisverleihung für die Nußdorf Klimaradlwoche

Preisverleihung

Am 21.9.19 um 14:00 Uhr fand die Preisverleihung für die Nußdorfer Klimaradlwoche statt. Groß und Klein, Alt und Jung kamen in der Nußdorfer Schule zusammen, um ihre Preise abzuholen. Die älteste Teilnehmerin war 82, der jüngste ist gerade mal Erstklässler.

1.443 km standen am Ende zusammengezählt auf den Tachos der Teilnehmer. Eine beachtliche Strecke für eine Woche, in der nicht wirklich optimales Radlwetter herrschte.

Nachdem die Preisverleihung im Juli buchstäblich ins Wasser gefallen ist, war

 

es nun höchste Zeit, den Teilnehmern die verdienten Preise zu übergeben.

Zu Beginn erläuterte Hubert Vachenauer, der Leiter des Arbeitskreises, anhand von Schaubildern die Zusammenhänge von CO2 -Ausstoß und Erderwärmung. Primäres Ziel des Klimaradlns war es ja, das Auto möglichst oft in der Garage zu lassen und stattdessen durch Radfahren CO2 zu sparen. 254 kg Einsparung haben die Teilnehmer mit ihren 1.440 km gemeinsam geschafft.

Spitzenreiter war mit 172 km Peter Enslinger, der für die DJK Nußdorf an den Start ging. Als Belohnung dafür gab es einen Einkaufsgutschein über 100 €. Nur 7 km dahinter mit 165 km folgte ihm Elfriede Mayer, die zweitälteste Teilnehmerin des Wettbewerbes, auf dem 2. Platz. An dritter Stelle folgte dann eine große Überraschung, mit der wir so nicht gerechnet hätten. Mit 113 gefahrenen Kilometern und einer Tagesspitzenleistung von 80 km landete Felix Fürst aus der 4. Klasse auf dem dritten Platz. Damit war er nicht nur Spitzenreiter der gesamten Schule, sondern ließ bis auf den Erst- und Zweitplatzierten auch alle anderen Erwachsenen hinter sich. Diese Leistung war uns neben dem Gutschein über 50 € noch einen Sonderpreis wert.

Weiter ging es mit den Plätzen 4 bis 9. Allesamt von Schülerinnen und Schüler der Grundschule mit Fahrstrecken von 90 bis 50 km belegt. Darunter waren auch mehrere Kinder aus der 2. Klasse, die sich jeden Tag der Woche auf den Drahtesel geschwungen haben.

Auch als Mannschaft waren die Kinder und Lehrerinnen der Grundschule Nußdorf nicht zu schlagen. Alleine 1.019 von den insgesamt 1.443 km haben sie zusammen abgespult. Damit waren sie die absoluten „Klimahelden“ der Veranstaltung.

Aber auch alle anderen Teilnehmer können sich als Sieger fühlen. Sie haben getan, was dringend erforderlich ist: Sie haben gehandelt und nicht nur geredet.

Und so war es uns ein Anliegen, dass wir jedem der Teilnehmer wenigstens einen kleinen Preis überreichen konnten. Möglich gemacht haben das erst unsere Sponsoren. Unser besonderer Dank geht an die Gemeinde Nußdorf, die Sport- und Radgeschäfte Mayer, Praxenthaler und Schneider, die AOK Traunstein und die Chiemgau Tourismus Agentur.

 

 Hubert Vachenauer

 

 

Weitere Infos zu den Aktivitäten des AK Energie finden Sie im Internet auf der Homepage der Gemeinde Nußdorf unter folgendem Link:

http://www.nussdorf-chiemgau.de/index.php?id=0,93 

Der AK Energie ist mit vielen Berichten, die es oft nicht ins Amtsblatt oder in den AK Newsletter schaffen, auch auf Facebook (https://www.facebook.com/Arbeitskreis-Energie-Nu%C3%9Fdorf-1293879460732259/ )präsent. Zu finden unter „Arbeitskreis Energie Nußdorf“.

drucken nach oben

LOGO Arbeitskreis

522.jpg