Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Nußdorf (Chiemgau)  |  E-Mail: info@nussdorf-chiemgau.de  |  Online: http://www.nussdorf-chiemgau.de

Informationen zur Mittagsbetreuung

Grundschule Nußdorf

Liebe Eltern der Schulanfänger und Grundschüler!

 

Die Gemeinde Nußdorf stellt auch für das Schuljahr 2018/2019 wieder eine Mittagsbetreuung für Kinder der Grundschule zur Verfügung.

 

Für die Kinder, die an der Mittagsbetreuung teilnehmen, bestehen wieder folgende Betreuungsangebote:

 

1) Betreuung nach Schulschluss (frühestens ab 11:00 Uhr) bis zur Abfahrt des Schulbusses um 13:00 Uhr in den Räumen des Schulgebäudes.

 

2) Betreuung nach Schulschluss (frühestens ab 11:00 Uhr) bis 14:00 Uhr in den Räumen des Schulgebäudes. Eine Mittagsverpflegung ist nicht möglich. Die Möglichkeit zur Benutzung eines Schulbusses entfällt. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Planungen, dass die Abholung der Kinder durch die Erziehungsberechtigten sichergestellt werden muss.

 

Mit Eröffnung der neuen Grundschule Nußdorf ist ab dem Schuljahr 2018 / 2019

 

eine erweiterte Mittagsbetreuung ( Planung bis 16.00 Uhr ) sowie

eine Ferienbetreuung geplant.

 

Diese erweiterten Angebot (Betreuung auch nach 14:00 Uhr hinaus!) beinhaltet dann auch eine Mittagsverpflegung. Im Rahmen dieser Angebote versucht die Gemeinde ein den Bedürfnissen gerechtes und pädagogisch ansprechendes Angebot zu verwirklichen. Die Kinder der unterschiedlichen Altersklassen sollen dabei die Möglichkeit erhalten nach Schulschluss miteinander zu spielen, die Hausaufgaben zu erledigen, sich zu erholen, zu basteln oder auch die sportlichen Interessen auszuleben. Eine realistische Umsetzung der Maßnahmen kann nur dann stattfinden, wenn diese Angebote auch wahrgenommen werden. Folglich bitten wir Sie, uns ihre Betreuungswünsche diesbezüglich schriftlich mitzuteilen.

 

Allgemeinde Informationen zum bestehenden Angebot:

Die bestehende Mittagsbetreuung wird derzeit von der Gemeinde und einem staatlichen Zuschuss sowie einem Elternbeitrag finanziert.

 

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Mittagsbetreuung gilt

 

- grundsätzlich für ein komplettes Schuljahr,

 

da die Finanzierung der Mittagsbetreuung auch über die regelmäßigen Elternbeiträge sichergestellt werden soll. Die Gemeinde kann die Anmeldung vorzeitig (d.h. während des Schuljahres) auflösen, wenn der Einzug der Gebühr mehr als 2 Monate unmöglich wird. Dasselbe gilt bei Vorliegen eines wichtigen Grundes. Unter Angabe eines wichtigen Grundes (z.B. Wegzug der Familie aus dem Gemeindegebiet) kann die Anmeldung auch von den Eltern aufgelöst werden.

 

Es kann natürlich vorkommen, dass Ihr Kind einmal frühzeitig heimgehen darf. Aus Haftungsgründen bitten wir Sie, dies dem Betreuungspersonal vorher mitzuteilen.

 

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass sich das Angebot der Mittagsbetreuung in erster Linie an berufstätige und / oder alleinerziehende Eltern richtet. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass dieses Angebot ebenso von allen anderen Eltern für ihre Kinder belegt werden kann. Es wird angestrebt allen Kindern zu ermöglichen die Mittagsbetreuung zu nutzen.

 

Bei einer Überbelegung der Mittagsbetreuung wollen wir zunächst die berufstätigen und / oder alleinerziehenden Eltern den Vorrang geben. Die Berufstätigkeit müsste (nur) dann nach Anforderung durch die Gemeinde durch eine schriftliche Bestätigung des Arbeitgebers nachgewiesen werden.

 

Für die Beaufsichtigung der Kinder wird aktuell im Schuljahr 2017/18 monatlich

folgende Gebühr erhoben:

 

1) 30 Euro (Betreuung an 3 bis 5 Tagen in der Woche bis 13:00 Uhr)

2) 15 Euro (Betreuung an 1 oder 2 Tagen in der Woche bis 13:00 Uhr)

3) 40 Euro (Betreuung an 3 bis 5 Tagen in der Woche bis 14.00 Uhr)

4) 20 Euro (Betreuung an 1 oder 2 Tagen in der Woche bis 14:00 Uhr)

 

Die Gemeinde versucht die Gebühren konstant zu halten. Es kann allerdings eine Gebührenänderung erforderlich werden. Dies hängt in erster Linie von der Auslastung und der Annahme der erweiterten Betreuung ab.

 

Die Gebühren sind jeweils zum 05. des laufenden Monats (Ausnahme: September!) fällig und werden durch die Gemeinde abgebucht. Wir stellen keine Jahresrechnung über die Monatsbeiträge aus. In der Regel genügt für das Finanzamt eine Kopie zur Vorlage für die Steuererklärung. Einen Nachweis der bezahlten Beträge stellen wir Ihnen gegen eine Gebühr in Höhe von € 20,00 aus.

 

Für die Abbuchung der oben angegebenen Beträge muss ein SEPA-Lastschriftmandat durch alle Erziehungsberechtigten erteilt werden.

 

Nach Abgabe ihrer Buchungswünsche werden die entsprechenden Gruppen gebildet. Eine entsprechende Bestätigung lassen wir Ihnen anschließend zukommen. Sollten Ihre Buchungswünsche nicht erfüllen können, werden wir Sie darüber informieren und Lösungsvorschlage unterbreiten.

 

Für weitere Informationen und Anregungen stehen Ihnen als Ansprechpartner

Frau Rogos 08669 / 8737-18 eMail: Gabriela.Rogos@nussdorf-chiemgau.de

Herr Kirchner 08669 / 8737-14 eMail: Klaus.Kirchner@nussdorf-chiemgau.de

zur Verfügung.

 

Es besteht jederzeit die Möglichkeit ihre verbindliche Anmeldung auch unter Angabe ihrer zusätzlichen Buchungswünsche bis Freitag, den 8. Juni 2018 der Gemeinde zukommen zu lassen.

 

drucken nach oben