Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Nußdorf (Chiemgau)  |  E-Mail: info@nussdorf-chiemgau.de  |  Online: http://www.nussdorf-chiemgau.de

Was ist ein Passivhaus?

„Ein Passivhaus ist ein Haus,das kaum beheizt werden muss!“

Wie der Name schon sagt, werden bei einem Passivhaus die im Inneren des Gebäudes vorhandenen "passiven" Energiequellen wie z.B. die Körperwärme von Personen oder einfallende Sonnenwärme genutzt. Dadurch wird die Heizung grundlegend vereinfacht und der Wohnkomfort ist in einem Passivhaus gegenüber dem herkömmlichen Massivbau wesentlich besser.

Passivhäuser unterscheiden sich auf den ersten Blick nicht von anderen Häusern.

Im Vergleich zu einem durchschnittlichen Wohngebäude benötigt ein Passivhaus nur ein Zehntel der Heizenergie, nämlich umgerechnet ca. 1,5 Liter Öl pro Quadratmeter im Jahr.

Diese Vorteile sind nicht nur bei Neubauten möglich. Sogar die Altbaumodernisierung mit Passivhaus-Komponenten bringt eine Heizenergieeinsparung von bis zu 90% ! Die beim Passivhausstandard erhöhten Baukosten können allein durch die Energieeinsparung gegenüber eines herkömmlichen Hauses bei Nutzung der KfW-Förderung finanziert werden.

 

Die Modernisierung mit Passivhaus-Komponenten löst die typischen Altbauprobleme:

    • Reduzierung von Wärmebrücken
    • Zugerscheinungen, Kondenswasser und Schimmelbildung in kritischen Bereichen (z. B. hinter Schränken) gehören der Vergangenheit an !
    • behagliches Wohnen mit warmen, trockenen Wänden, Fußböden und Fenstern
    • immer frische, angenehm temperierte Luft
    • verbesserter Schutz gegen sommerliche Hitze

Besondere Fenster und eine Hülle aus hochwirksamer Wärmedämmung an Außenwänden, Dach und Bodenplatte halten dabei die Wärme schützend im Haus.

Bei erhaltenswerten Altbaufassaden ist manchmal jedoch keine Außendämmung möglich.

Dann kann mit einer Innendämmung und Passivhaus-Komponenten der Heizenergiebedarf trotzdem bis zu 75% reduziert werden. Besonders vor der Ausführung einer Innendämmung sollte aber immer eine fachkundige Planung erfolgen!

 

 

 

Die Wanderausstellung „Passivhaus - Energiesparend bauen“ hat das Ziel, die Verbreitung der Passivhaustechnologie im Alt- und Neubau zu unterstützen, Vorurteile abzubauen, vielseitige Möglichkeiten der Umsetzung von Passivhäusern aufzuzeigen und eine große Breitenwirkung zu erzielen. Angesprochene Zielgruppen sind Hausbesitzer, Bau-Interessenten, Handwerker, Architekten und Ingenieure.

 

Öffnungszeiten: Di. und Do.: 10 - 18 Uhr; Mi. und Fr. 12 - 18 Uhr; Sa. 10 - 13 Uhr

 

Es erwarten Sie auch interessante Vorträge:

11.2. / 18.2. / 25.2.16 jeweils um 17 Uhr: Vortrag „Förderkredite“ (Sparkasse)

19.2. / 26.2.16 jeweils um 17 Uhr:Vortrag „Extrem niedrige Heizkosten im Passivhaus, interessiert mich das?“ (Passivhauskreis)

 

Weitere Informationen:

http://www.passivhauskreis.de Passivhauskreis Rosenheim - Traunstein e.V.

http://www.passipedia.de/ Passivhaus-Wissensdatenbank

 

(ss)

drucken nach oben

LOGO Arbeitskreis

522.jpg