Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Nußdorf (Chiemgau)  |  E-Mail: info@nussdorf-chiemgau.de  |  Online: http://www.nussdorf-chiemgau.de

Alte Geschichte

Die erste Erwähung von Nußdorf erfolgte im Jahr 798 in den Breves Notitiae. Im 12. und 13. Jahrhundert war der Ort Sitz eines bedeutenden Adelsgeschlechts. Später gehörte Nußdorf zum bayerischen Rentamt Burghausen bzw. zum Landgerichtsbezirk Traunstein.

 

Das Schloss Neuamerang im Gemeindeteil Sondermoning war Sitz einer Hofmark, die von Graf Franz Guidobald Törring zu Pertenstein im Jahr 1694 käuflich erworben wurde. Das Schloss wurde Mitte des 18. Jahrhunderts als Steinbruch genutzt.

 

1818 entstand mit dem Gemeindeedikt in Bayern die Gemeinde Nußdorf. Die 1972 erzwungene Verwaltungsgemeinschaft mit Chieming und Seeon-Seebruck konnte 1986 wieder gelöst werden.

 

Kirche in Nußdorf, historische Zeichnung

drucken nach oben